Lüften

Drinnen DICKE LUFT?!

Luftdichte Gebäudehüllen, Gerüche und Feuchteansammlungen, Fäule und Schimmelpilzbildung…

Heutzutage werden im Neubau und zunehmend bei der Altbausanierung unter energetischen Gesichtspunkten luftdichte Gebäudehüllen erschaffen. Eine energetisch dichte Bauhülle ist vergleichbar mit einem Marmeladenglas. Solange man den Deckel nicht öffnet, bleibt die Energie im Haus und alles Schädliche draussen. Aber es bleiben auch alle Gerüche und Feuchteansammlungen, die durch Atmen und Haushaltstätigkeiten im Haus entstehen im Glas – eine durchschnittliche Familie mit drei Personen erzeugt pro Tag ca. 10 Liter Feuchtigkeit.

Eine Wohnraumlüftung kann Ihnen die Lüftung abnehmen, so im gesamten Haus für ständig frische Luft sorgen und darüber hinaus durch kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung helfen, Energie in erheblichem Umfang einzusparen.

lueftung_klima_schema

 

Draussen VERSCHMUTZTE LUFT!

Abgase, Pollen, allergene Stoffe, Smog, Feinstaub, Lärm…

Durch die fortschreitende Industrialisierung und das zunehmende Verkehrsaufkommen ist unbelastete Frischluft in vielen Gebieten heutzutage rar. Sie wird zunehmend mit Stoffen wie Abgasen, aber auch Pilzsporen, Pollen und anderen allergenen Stoffe belastet, die die Lebensqualität stark mindern und die Gesundheit des Einzelnen teilweise erheblich beeinträchtigen können.

Immer mehr Menschen stellen Fragen zur Qualität der Luft, die sie täglich atmen. Smog, Feinstaub und erhöhte Lärmemissionen sind die ewig aktuellen Themen in der öffentlichen Debatte um Umweltfragen. Da mag man gar nicht mehr die Fenster öffnen…

Wir haben eine Lösung!

helios_logo              Hoval - Verantwortung für Energie und Umwelt | Hoval      meltem_logo

Kommentare sind geschlossen.




  • Footer_Logos